Unglaublich bezaubernde Post erreichte mich heute und löste einen Glücksrausch aus. Viel schöner, als es irgendwelche Abbildungen zeigen können (obwohl du schon alles herausgeholt hast, liebe Lyrifant, was da ging), ist es, dieses kostbare Kunstwerk in den Händen zu halten und es wieder und wieder durchzublättern. Aber die Bildergalerien sind doch ein kleiner Ersatz und schenken eine Ahnung zumindest von dem Zauber.
Und vielleicht gibt es doch auf dem normalen Lyrikblog eine kleine Serie von Pflanzengedichten zum Lesen. Sie verdienen es nämlich sehr, auch gesondert wahrgenommen zu werden, obwohl du behauptest, das Sujet sei nicht deins.
Danke tausendmal, du Liebe, für diese Kostbarkeit.
Und ich kann euch nur ans Herz legen: gönnt euch die Freude der kleinen Diashows bei Lyrifant!

Lyrifants Editionen

ich geb dir mein Wort / auf deinen Garten. April 2021.

Book Antiqua, Lucida Handwriting. Normal- und Transparentpapier, Vignetten aus Epson Foto-Papier, matt. Dreilochbindung. Einband: Ules Wintergarten-Geschenkpapier

Begonnen hat alles mit Ules Wintergarten. Damals schrieb ich, trunken vor Begeisterung, direkt in den Kommentar: „Ich hätte das gern im A1-Format als Plakat oder Geschenkpapier-Bogen“. Und tatsächlich: Nach ein paar Wochen klingelte es an meiner Tür, ich war völlig überrascht, und der Postbote drückte mir eine große Papprolle in die Hand – und darin waren sie: Ules Geschenkpapier-Bögen! – Der Rest steht in der „Editorischen Notiz“:

Dein tolles Wintergarten-Geschenkpapier, liebe Ule, war wie für einen Bucheinband gemacht – doch für welches Buch? – Tja, das musste dann eben noch geschrieben werden, denn Gartengedichte finden sich kaum in Lyrifants Repertoire.

Das war nun eine kleine Herausforderung für den armen Lyrifanten – Gedichte zu Pflanzen? Hm, davon versteht Lyrifant nichts. Aber: Was…

Ursprünglichen Post anzeigen 539 weitere Wörter